Effiziente Persistierung mit Hibernate

 

Sprecher: Thorben Janssen (Qualitype GmbH)
Ort: Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB Dresden), Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden (3D-Ansicht SLUB Dresden Zentralbibliothek)
Datum: 25. Februar, 19:00 – 21:00 Uhr (Download als ics-Datei)

20160225-flyer-jugs

Daten mit Hilfe der Java Persistence API (JPA) in der Datenbank zu speichern, stellt den Standard für Java-Enterprise-Anwendungen dar. Der Applikationsserver stellt alle dafür benötigten Bibliotheken bereits zur Verfügung, und die Verwendung ist so einfach, dass sie innerhalb kürzester Zeit erlernt werden kann. Spannend wird es immer erst dann, wenn die Anforderungen steigen, z.B. weil die Datenmenge besonders groß oder die geforderten Antwortzeiten sehr kurz sind. Auch hierfür bietet JPA in der Regel gute Lösungen, und wenn das nicht ausreicht, können wir immer noch auf Hibernate-spezifische Features zurückgreifen. Dazu sind allerdings deutlich detailliertere Kenntnisse erforderlich. Einige Beispiele dafür sind die Wahl der richtigen Fetching-Strategie, die Verwendung von Caches und der Einsatz von Bulk-Operationen.

Wir werden uns einen Überblick darüber verschaffen wie wir diese und andere Features nutzen können, um auch anspruchsvollere Performanceanforderungen umzusetzen. Die Teilnehmer sollten bereits über praktische Projekterfahrung mit JPA und Hibernate verfügen.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir einmal das Buch „Java EE 7 – Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht“. Das Buch wird freundlicherweise von entwickler.press zur Verfügung gestellt.

Thorben Janssen ist als freiberuflicher Trainer und Autor tätig und entwickelt seit mehr als 10 Jahren Anwendungen auf Basis von Java EE. Er arbeitet zurzeit als Senior Developer und Softwarearchitekt bei der Qualitype GmbH, ist Mitglied der JSR 365 (Contexts and Dependency Injection for JavaTM 2.0) Expert Group und schreibt auf seinem Blog (www.thoughts-on-java.org) über Java und Java EE.

Links

Schliessen
loading...